Jacques Herzog & Pierre de Meuron

Jacques Herzog & Pierre de Meuron

Alles beginnt 1978 in Basel, als Jacques Herzog und Pierre de Meuron ihr Studio eröffnen. Seit damals stoßen Jahr für Jahr immer neue Partner zu ihnen hinzu. Christine Binswanger 1994, Robert Hösl und Ascan Mergenthaler 2004, Stefan Marbach 2006, David Koch 2008, Esther Zumsteg 2009, Andreas Fries 2011 und Vladimir Pajkic 2012.

Heute arbeitet Herzog & de Meuron mit 31 Mitgliedern und 330 Mitarbeitern an Projekten in ganz Europa, Asien, Nord- und Südamerika. Zum Sitz in Basel kamen Büros in Hamburg, London, Madrid, New York und Hongkong hinzu. Das Studio unterscheidet sich durch seine Fähigkeit, Projekte mit reduzierten Maßen wie Wohnungen und Privatwohnsitze ebenso wie komplexere städtebauliche Projekte mit großen Ausmaßen auf die bestmögliche Weise zu handhaben. Zu den Aufträgen zählen viele öffentliche Bauten wie Stadien und Museen, Fabriken und Büros. Zu den zahlreichen Auszeichnungen zählen der Pritzker Prize (USA) im Jahr 2001, und die „RIBA Royal Gold Medal“ (UK) sowie der „Praemium Imperiale“ (Japan) im Jahre 2007.