Chester Line | Sofa

Renzo Frau

Die Tragestruktur des Sofas Chester Line ist aus abgelagerter Massivbuche. Die Federung von Sitzfläche, Rückenlehne und Armlehnen erfolgt durch doppelkonische Federn, die von Hand gebunden und auf Jutegurte aufgelegt werden. Die Polsterung von Rückenlehne und Armlehne ist aus von Hand modelliertem pflanzlichem Rosshaar. Das Sitzkissen aus Gänsedaunen mit Stabilisierungseinlage aus Polyurethanschaum. Bezug aus Pelle Frau®-Leder, das in verschiedenen Kombinationen mit den Poltrona Frau Stoffen passend gewählt werden kann. Füße in der klassischen kugelförmigen Version aus Buche in der Farbe Nuss dunkel oder schwarz lackiert; Höhe 12 cm, aus Buche in der Farbe Nuss dunkel oder schwarz lackiert; aus Buche mit zum Sofabezug passendem Lederbezug oder kufenförmig aus Aluminium mit gebürstetem und brüniertem Finish. 

The supporting structure of the Chester Line sofa is made from solid seasoned beechwood. The seat, backrest and armrest spring system consists of hand-tied biconical springs on jute belts. The backrest and armrests are padded with hand-shaped vegetable horsehair. Seat cushion in goose down with the addition of a polyurethane foam stabilising insert.
The upholstery is in Pelle Frau® leather, which can be matched with the Poltrona Frau fabrics in different combinations. Feet in the classic spherical version in beechwood with a dark walnut stain or lacquered black; 12 cm high in beechwood with a dark walnut stain or lacquered black; in beechwood covered with leather matching the upholstery of the sofa, or in blade-shaped brushed aluminium with a burnished effect. 

Play

Sie haben Produkt in Ihren Warenkorb gelegt

Chester Line | Sofa

Renzo Frau
Lädt
Lädt
Mit der Auswahl fortfahren
The image shown may not match the selected configuration
Konzept und Design

Das Sofa Chester ist seit seiner Präsentation im Jahre 1912 durch Renzo Frau Symbol für die Exzellenz von Poltrona Frau. Mit seiner zeitlosen Eleganz hat es Jahrzehnte und Generationen überdauert und wurde zu einer echten Ikone in der Geschichte der Einrichtungsobjekte. Chester Line ist seine natürliche Evolution: Es ist leichter und wurde an die veränderten Bedürfnisse des zeitgemäßen Lebens angeglichen.

Das klassische Sofa mit seiner skulpturenhaften Präsenz zerlegt und multipliziert sich, und wird zu einem echten Anbausofa-System mit verschiedenen Elementen: Chaiselongue und Sessel, beide ohne Armlehnen, Poufs und zwei abschließende Ecksofas. Vervollständigt wird die Kollektion auch durch zwei gekrümmte Sofas, mit und ohne Armlehnen, die noch weitere Kombinationen gestatten: alleine, als geschwungene Serpentinen oder in Kombination mit den linearen Lösungen. 

Alle besonderen Kennzeichen und kostbaren Verarbeitungen von Chester sind präsent und werden hier in eine leichtere Form umgestaltet. Auf der Suche nach informeller Eleganz, die durch Subtraktion erzielt wird: Die historische Capitonné-Verarbeitung wird auf der Rückenlehne beibehalten, während sie von der Sofabasis verschwindet; die Metallfüßchen sind beinahe unsichtbar, um die Schönheit der Sitzfläche in den Vordergrund zu rücken; beim Zweisitzer-Sofa wird das Kissen im Verhältnis zum historischen Modell zu einer einzigen Einheit, die noch bequemer ist. Die Elemente ohne Armlehne und Rückenlehne gestatten das Einfügen von Objekten wie Sofatischchen oder die Lampe Fidelio, die die verschiedenen Konfigurationen noch funktionaler gestalten. Die Armlehne kann doppelt ausgeführt sein oder als Abschlusslehne rechts oder links gewählt werden.  

Designer:
Renzo Frau
Bezüge und Finishlösungen